BBG-Sprung: BAG gibt Rechtsprechung auf

Versorgungsregelungen sehen oftmals höhere Leistungen für Entgeltteile über der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung (BBG) als für Entgeltteile bis zur BBG vor (sog. gespaltene Rentenformel). Eine außerplanmäßigen Erhöhung der BBG im Jahre 2003 (auch „BBG-Sprung“ genannt) wirkte sich für solche Versorgungszusagen daher leistungsmindernd aus.

Bisher vertrat das BAG die Ansicht, … weiterlesen »