Angeschaffte Pensionsrückstellungen – steuerrechtliche Klärung

Kauft ein Unternehmen ein anderes Unternehmen, werden mit dem Erwerb häufig auch Pensionsverpflichtungen übernommen. Bisher gab es eine gewisse Unklarheit darüber, wie die steuerrechtliche Bewertung der angeschafften Pensionsrückstellungen vorgenommen werden soll. Mit Beschluss des Bundestages vom 28. November 2013 wurde das Einkommenssteuergesetz erweitert und der Sachverhalt somit präzisiert.

Wenn der … weiterlesen »

Steuerliche Rückstellungsfähigkeit von Tantiemen und anderen gewinnabhängigen Bezügen

Das Bundesministerium für Finanzen (BMF) hat am 18. Oktober 2013 ein Schreiben zur Berücksichtigung von gewinnabhängigen Pensionsleistungen bei der Bewertung von Pensionsverpflichtungen nach § 6a EStG veröffentlicht. Darin geht es um die Klarstellung eines BFH-Urteils aus dem Jahre 2010, in dem die Rückstellungsfähigkeit von Pensionsverpflichtungen, die von künftigen gewinnabhängigen Bezügen … weiterlesen »

Aufgepasst! Planen Sie rechtzeitig!

Abnehmender BilMoG-Zins führt zu höheren Rückstellungen in der Handelsbilanz

Der für die Ermittlung der handelsrechtlichen Pensionsrückstellung maßgebliche Rechnungszins ist ein durchschnittlicher Marktzinssatz der letzten sieben Jahre. Sofern sich die Zinsen (die sich in den vergangenen Jahren deutlich verringert haben) auf dem derzeit niedrigen Niveau festsetzen, wird die Durchschnittsbildung zukünftig zu … weiterlesen »

Anpassung von Betriebsrenten: Einschränkung des sog. Berechnungsdurchgriffs

Für die Anpassung von Betriebsrenten nach § 16 Betriebsrentengesetz ist in der Regel die wirtschaftliche Lage des Arbeitgebers entscheidend – nicht aber die eines Dritten. Ausnahmsweise ist im Konzern ein sog. Berechnungsdurchgriff möglich (Zurechnung der guten wirtschaftlichen Lage einer anderen Konzerngesellschaft). Das BAG hat für den Berechnungsdurchgriff zuletzt engere Grenzen … weiterlesen »